ZIMMER BUCHEN
 

 Literatur-Talk im i31 mit Friedrich Dönhoff 

Im Rahmen der Eventreihe „i31 Literatur-Talk“ begrüßt das Boutique Hotel i31 am 12. September 2017 um 19:00 Uhr den Schriftsteller Friedrich Dönhoff. (Bild © Marvin Zilm – Diogenes Verlag)

Friedrich Dönhoff, geboren 1967 in Hamburg, wuchs in Kenia, wo sein Vater in der Entwicklungshilfe tätig war. Nach einem Studium der Geschichte und Politik in Hamburg macht er sich als Autor von Biographien einen Namen. Sein bekanntestes Werk ist das Buch „Die Welt ist so, wie man sie sieht – Erinnerungen an Marion Dönhoff“ über seine Großtante, die langjährige ZEIT-Herausgeberin Marion Gräfin Dönhoff. Friedrich Dönhoff lebt als freier Schriftsteller in Hamburg und schreibt seit 2008 Kriminalromane um den jungen Kommissar Sebastian Fink. Zuletzt erschien „Heimliche Herrscher Ein Fall für Sebastian Fink“*, das am 12. September bei uns vorgestellt wird.

*Sebastian Fink plant seinen Italienurlaub mit DJane Marissa, seiner neuen Freundin. Doch Sonne und Meer müssen warten, denn eine Mordserie versetzt die Hamburger Bevölkerung in Angst und Schrecken. Die Opfer hatten nichts gemeinsam – außer ihrem Engagement in der Flüchtlingsdebatte. Ist das die Spur, die zum Mörder führt? Nach vielen Umwegen gelangt Sebastian Fink an einen Ort des Grauens, über den niemand spricht, obwohl ihn jeder kennt.

Mehr über die Werke des Autors erfahren Sie hier.

Einlass: 18.30 Uhr
Beginn: 19.00 Uhr
Eintritt: 10 € / Person (Zugunsten des Fördervereins für Frühgeborene Kinder an der Charité e.V.)

Anmeldung erforderlich über das folgende Formular, per Email an lesung@hotel-i31.de oder per Telefon unter (0)30-965357000.





Ich melde zusätzlich folgende weitere Personen an:

 
 

 Bisherige Literatur-Talks & Lesungen im i31

  • Martin Walker, der erst in seiner Wahlheimat Périgord in Frankreich zum Krimiautor wurde, war am 22. Mai 2017 zu Gast bei uns im i31 Literatur-Talk.

    Er arbeitete zuvor als Historiker und politischer Journalist u.a. für die britische Tageszeitung The Guardian.  Inspiriert von den Bewohnern und der Historie des Périgords entstand 2008 sein erster Kriminalroman: „Bruno – Chef de police“.  Der neunte Fall der Reihe – „Grand Prix“– erschien erst vor ein paar Wochen.

    In seinen Romanen greift Martin Walker regionale Themen und politische Geschehnisse auf. Die kulinarischen Besonderheiten der Region (Gänse- und Entenstopfleber, die schwarzen Trüffel, der Bergerac Wein, der Kaviar etc.) und der Art de Vivre à la française spielen in den Krimiromanen von Martin Walker ebenfalls eine große Rolle.

    Krimiautor Martin Walker, Sprecher Oliver Betke und Hoteldirektor Zeèv Rosenberg führten am 22. Mai im Boutique Hotel i31 in Berlin durch einen unterhaltsamen Abend. Martin Walker und Oliver Betke lasen Passage aus dem neuen Krimi „Grand Prix“ vor. Unter der Moderation vom Hoteldirektor Zeèv Rosenberg erzählte der Autor nicht nur über sein Buch und Bruno sondern auch viel über sein Leben in Périgord und seine Leidenschaft für die regionale Küche. Mit Anekdoten und Geschichten aus seiner Wahlheimat brachte der Krimiautor das Publikum mehrmals zum Lachen.  Zum Abschluss sang der in Schottland geborene Schriftsteller vor einem begeisterten Publikum ein Liebeslied von Charles Aznavour.

    Aufgrund der hohen Nachfrage waren die Eintrittskarten für den i31 Literatur-Talk mit Martin Walker bereits nach wenigen Tagen komplett vergriffen. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg, denn ungefähr 70 begeisterte Krimi-Fans oder besser gesagt Bruno-Fans fanden sich an diesem Abend im Boutique Hotel i31 ein.  Der Eintritt in Höhe von 10€ pro Person wurde wie gewohnt dem Förderverein für frühgeborene Kinder an der Charité e.V. gespendet.

  • Im Rahmen unserer Eventreihe i31 Literatur-Talk begrüßten wir am 11. Mai 2017 den israelischen Schriftsteller Meir Shalev.

    Meir Shalev gehört zu den bekanntesten und beliebtesten israelischen Romanciers und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Brenner Prize, die höchste literarische Auszeichnung in Israel, für seinen Roman „Der Junge und die Taube“. Neben Romanen schreibt er auch Sachbücher über religiöse Themen und Kinderbücher.

    Meir Shalev stellte am 11. Mai  im Boutique Hotel i31 vor etwa 70 Gästen seinen neuen Roman „Mein Wildgarten“ vor. Das Buch, das erst im März 2017 in Deutschland veröffentlicht wurde, enthält 40 Illustrationen von Refaella Shir, der Schwester des Autors. Meir Shalev sprach während des Abends auch über Familie und erzählte witzige Anekdoten und Begegnungen. Teile seines Romans wurden zwischendurch von Schauspieler und Fotograf Oliver Betke vorgelesen.  (Auf unserer Facebook Seite finden Sie die Aufzeichnung des Abends.)

    Zum Schluss konnten unsere Gäste noch leckere Falafel mit Humus genießen,  die unser Koch Patrick für den Abend frisch zubereitet hatte.

    Der Eintritt in Höhe von 10 € pro Person und eine zusätzliche finanzielle Unterstützung durch das Boutique Hotel i31, wurde wie gewohnt dem Förderverein für frühgeborene Kinder an der Charité e.V. gespendet.

  • Am 19. Januar 2017 fand im Boutique Hotel i31 der erste i31 Literatur-Talk des Jahres 2017 statt. In der gemütlichen Atmosphäre unseres Restaurants begrüßte Hoteldirektor Zeèv Rosenberg Schauspielerin Aglaia Szyszkowitz.

    Sie sprachen über Familie, Karriere & Rollen, Zukunft und über den Roman „Bühlerhöhe“ von Brigitte Glaser, das sich Aglaia Szyszkowitz ausgesucht hatte.

    Die geborene Grazerin besuchte die Schauspielschule des Wiener Volkstheaters nachdem sie ein Jahr lang Medizin studierte. Aglaia Szyszkowitz stand zuerst auf der Bühne und begann ihre Fernsehkarriere 1995 an der Seite von Jürgen Vogel in dem Film „Buddies – Leben auf der Überholspur“. 1997 ist sie im Kino in der Komödie „Zwei Männer, zwei Frauen – 4 Probleme“ zu sehen.

    Aglaia Szyszkowitz spielte in unzähligen Fernsehfilmen mit  („Judas“, „Zuckeroma“ ,“Der große Tom“ , „Rommel“ ,“Der Tote im Eis“ ,“Mord am Höllengrund“ etc) und übernahm Rollen im „Tatort“ und „Polizeiruf 110“ und bekam schließlich ihre eigene Krimireihe „Jenny Berlin“.

    Zu ihren größten Kinoerfolgen gehörten „Das Sams“, „Klimt“ mit John Malkovich, „Almanya – Willkommen in Deutschland“ und „Sams im Glück“.

    Der Eintritt in Höhe von 10 € pro Person und eine zusätzliche finanzielle Unterstützung durch das Boutique Hotel i31 wurde dem Förderverein für frühgeborene Kinder an der Charité e.V. gespendet.

    Auf unserer Facebook Seite können Sie sich ein Teil des unterhaltsamen Gesprächs zwischen Schauspielerin Aglaia Szyszkowitz und Hoteldirektor Zeèv Rosenberg angucken.

  • In weihnachtlicher Atmosphäre begrüßten wir am 3. Advent den Politiker und Rechtsanwalt Wolfgang Bosbach im i31 Literatur Talk.

    Wolfgang Bosbach ist seit 1972 Mitglied der CDU und war von 2000 bis 2009 stellvertretender Vorsitzender der Bundestagsfraktion der Union und von 2009 bis 2015 Vorsitzender des Innenausschusses des Deutschen Bundestages. Im Sommer 2016 verkündete er, dass er 2017 nicht mehr für den Bundestag kandidieren wird und somit seine politische Karriere beendet.

    Zugunsten des Fördervereins für frühgeborene Kinder der Charité stellte der Politiker Wolfgang Bosbach sein neues Buch „Endspurt | Wie Politik tatsächlich ist – und wie sie sein sollte. Begegnungen, Erlebnisse, Erfahrungen. Ein Gespräch mit Hugo Müller-Vogg“ vor und führte zusammen mit Hoteldirektor Zeèv Rosenberg eine interessante und unterhaltsame Diskussion. Themen wie Wehrpflicht, die US Wahlen, Brexit und auch Literatur wurden angesprochen. Das Publikum zeigte sich interessiert und nahm aktiv an dem Gespräch teil.

    Mehr als 55 Gäste sowie einige Vertreter der Presse kamen vorbei und konnten somit erfahren was den Politiker antreibt. Hier berichtet zum Beispiel der Berliner Morgenpost über unsere Veranstaltung. Wir bedanken uns bei der Berliner Morgenpost für diesen tollen Artikel, über den wir uns sehr gefreut haben.

    Nach dem eineinhalbstündigen Dialog konnten sich die Gäste das Buch des Politikers signieren lassen und die weihnachtliche Atmosphäre unseres Hotels weiter mit Glühwein und Christstollen genießen.

  • Im Rahmen der bereits etablierten Eventreihe „Literatur Talk im i31“ begrüßte das Boutique Hotel i31 am 15. Juni 2016 um 19.00 Uhr den Bestseller Autor Oliver Hilmes der mit Hoteldirektor Zeèv Rosenberg über sein neues Buch „Berlin 1936 – Sechszehn Tage im August“ sprach.

  • Zum Jahresauftakt der bereits etablierten Eventreihe „Literatur Talk im i31“ begrüßten wir am 25. Januar 2016 um 19.00 Uhr den Bestseller Autor Sebastian Fitzek. Zugunsten des Fördervereins für Frühgeborene der Charité stellte der Schriftsteller seine Thriller „Das Joshua Profil“ und „Die Blutschule“ vor.
    Aufrund der begrenzten Teilnehmerzahl von 70 Personen waren die Eintrittskarten für den Literatur-Talk bereits nach wenigen Tagen komplett vergriffen und Interessierten blieb leider nur sich in die Warteliste einzutragen. Durch den Abend führte Hoteldirektor Zeèv Rosenberg, der in einem gelungenen Schlagabtausch mit Beststeller Autor Sebastian Fitzek alle anwesenden Teilnehmer begeisterte. Zum Abschluß hatte jeder Gast sogar die Möglichkeit, sich eines der beliebten Bücher des Autors signieren zu lassen.
    Dank der Eintrittsgelder in Höhe von 10 € pro Person un

  • In weihnachtlicher Atmosphäre begrüßten wir am 4. Advent die beeindruckende Schauspielerin Iris Berben zur Lesung und Gespräch Ihres Buches „Jerusalem“ im Boutique Hotel i31. Zusammen mit Hoteldirektor Zeèv Rosenberg führten Sie durch einen informativen und unterhaltsamen Nachmittag und begeisterten bei Weihnachtsgebäck und Christstollen alle Anwesenden.

    Iris Berben, die erstmals 1968 nach Jerusalem reiste ist auch heute von dem Land fasziniert, dass Sie sich seit ihrem ersten Besuch für die deutsch-jüdische Aussöhnung und Zusammenarbeit sowie gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus einsetzt. Mit ihrem Buch „Jerusalem“ will Iris Berben all diejenigen zu einer Reise ins Heilige Land ermutigen, die bisher noch nicht dort waren.

  • Die Buch-Lesung mit Volker Kutscher am 7. September um 19.30 Uhr war ein voller Erfolg, denn mehr als 55 begeisterte Krimi-Fans fanden sich an diesem Abend im Boutique Hotel i31 ein. Volker Kutscher las Auszüge aus seinem neuen Bestseller Krimi „Märzgefallene“ vor und unsere Gäste hatten bei gemütlichem Ambiente die einmalige Möglichkeit mitzuerleben, wie der Schriftsteller seinen Kriminalkommissar Gereon Rath durch eigene Worte zum Leben erweckte. Anschließend gab es eine offene Fragerunde.

    Volker Kutscher, der 1962 geboren und nach seinem Studium der Germanistik, Philosophie und Geschichte zunächst als Tageszeitungsredakteur arbeitete, gelang auf Anhieb mit seinem ersten Kriminalroman „Der nasse Fisch“ um Kommissar Rath im Berlin der 30er-Jahre ein Bestseller.

  • Am 06. Mai um 19 Uhr war es endlich soweit, denn die beliebte Schauspielerin Proschat Madani lud zur Lesung im Boutique Hotel i31 ein. Grund genug für unser Hotel diesen Abend für die beliebte Schauspielerin zu reservieren und Gäste und Partner einzuladen.

    Das Buch, welches als Hauptthema das „Fremdsein“ bzw. das „Anderssein“ thematisiert fand bei mehr als 50 Besuchern großen Anklang. So konnte man während Proschat Madani aus ihrem Buch vorlas offene, nachdenkliche aber auch schmunzelnde Gesichter vernehmen.

Bisherige Veranstaltungen im i31

  • Am Sonntag, den 2. Juli. 2017 fand der dritte i31 Minigolf Cup zugunsten Berliner Schulprojekte des Vincentino e.V. statt.

    Der Verein wurde 2008 von Sandra Maischberger ins Leben gerufen. Unter dem Motto „Kultur stärkt Kinder in Berlin“ initiiert er kulturelle Bildungsprojekte an Schulen in Neukölln und Kreuzberg. In Musik- und Tanzklassen, beim Verfassen von Rap-Songs 
oder in Aktionen der Vincentino-Medienwerkstatt erhalten Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, ihre Potentiale zu entdecken. Weitere Informationen über den Verein Vincentino e. V. finden Sie hier.

    Nach zwei Jahren wunderbarem Sonnenscheins, spielte Petrus dieses Jahr nicht ganz mit. Kurze Regenschauer schreckten jedoch die zahlreichen Firmen, Familien, Vereine und Freunde am Sonntag nicht ab. Insgesamt spielten etwa 90 Spieler – unter anderem Schauspielerin Natalia Wörner, Botschafterin von Nicaragua Karla Luzette Beteta Brenes und Politiker Wolfgang Bosbach – auf den 18 Kunstrasen-Minigolfbahnen. Die Teilnehmer des dritten i31 Minigolf Cup erlebten einen sportlichen und unterhaltsamen Nachmittag und genossen ein reichhaltiges Buffet und BBQ.

    Mit den Einnahmen aus dem Turnier und dem Engagement zahlreicher Sponsoren konnte Hoteldirektor Zeèv Rosenberg Schirmherrin Sandra Maischberger einen Spendenscheck in Höhe von 18.500 € überreichen.

     

  • Am Sonntag, 10. Juli. 2016 fand im Boutique Hotel i31 in Berlin Mitte die Neuauflage des in 2015 erstmals veranstalteten „i31 Berlin Minigolf-Cups“ statt.

    Zu den Gästen des Turniers zählten unter anderem Jörg und Kerstin Woltmann, Ulla Kock am Brink, Annabelle Mandeng, Tita und Isa von Hardenberg sowie Klaus & Evelyn Bresser. In der sommerlichen Atmosphäre erlebten die Mannschaften ein spannendes Turnier und kürten die Siegerin, Isa von Hardenberg, welche mit einem Wanderpokal der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin geehrt wurde. Mit den Einnahmen aus dem Turnier, dem beeindruckenden Engagement zahlreicher Sponsoren und der Versteigerung eines Motorrollers durch die Firma Mercedöl-Feuerungsbau GmbH unterstützt das Boutique Hotel i31 die sozialen Projekte des Vereins Vincentino e.V. in diesem Jahr mit insgesamt 18.200€.

    „Wir freuen uns sehr, mit diesem Geld rund 600 Schülerinnen und Schüler in den verschiedenen Projekten unseres Vereins unterstützen zu können.“, so Sandra Maischberger nach der Übergabe des Spendenschecks.

    „Es ist uns eine Herzensangelegenheit, den Verein Vincentino e.V. bei seinem sozialen Engagement zu unterstützen.“, so Zeèv Rosenberg, Hotel Direktor, Boutique Hotel i31. „Wir sind stolz, bei der Umsetzung des Turniers auf die Unterstützung zahlreicher Sponsoren, die wir von der Idee und dem sozialen Zweck überzeugen konnten, zählen zu können.“, so Rosenberg weiter.

     

     

  • Am Sonntag, 21. Juni 2015 fand im Boutique Hotel i31 in Berlin Mitte der erste „i31 Berlin Minigolf-Cup“ statt. Eröffnet wurde die Veranstaltung durch die TV-Moderatorin Sandra Maischberger und Hotel Direktor Zeèv Rosenberg. Zum ersten Minigolf Cup meldeten sich 72 Spieler an, die in 18 Teams gegeneinander antraten. Dank Sponsoren und Teilnehmern konnten wir dem Vincentino e.V. einen Scheck in Höhe von 12.000 € überreichen. Das Geld kommt sozialen berliner Projekten zu Gute.

    Die Spieler des Turniers erlebten neben einem aktiven Nachmittag bei gutem Wetter, interessanten Gesprächen, einem tollen BBQ, kühle Drinks und Snacks im Hofgarten und der Bar des Hotels. Der Sieger des Turniers, Joscha Schwarzer aus Berlin wurde mit einem Wanderpokal geehrt, der von der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin angefertigt wurde.

    Weitere Informationen über den Verein Vincentino e. V. finden Sie auf: www.Vincentino.de

 
Veranstaltungen

 

 

i31 Hotel GmbH – Invalidenstraße 31 – 10115 Berlin

+49 (0)30-965357000

 

Copyright© 2017 –  i31 Hotel GmbH