Barrierefrei reisen

 

Sarah und Justin lieben es zu reisen, besonders in Deutschland. Berlin ist ihre Lieblingsstadt und war einer der ersten Orte, den sie gemeinsam besucht haben. Bei ihrem letzten Berlin-Besuch (dem 7.!) übernachteten sie im Boutique Hotel i31 in Berlin Mitte. Sie testeten eines unserer drei barrierefreien Hotelzimmer. (Diese befinden sich in der Pure Standard Kategorie).

Im Jahr 2010, sechs Monate nach ihrer Hochzeit, wurde bei Sarah eine seltene, unheilbare (und oft tödliche) Krankheit namens Lymphangioleiomyomatose (LAM) diagnostiziert. Wie sich herausstellte, hatten sie einige Monate später eine Reise nach Spanien geplant. Trotz der Nervosität und der ganzen Logistik-Organisation machten sie sich auf den Weg. 2018 sind sie von New York nach Rotterdam gezogen, um das Reisen zu vereinfachen. Sie haben auch ein Unternehmen gegründet, das Menschen mit Behinderungen und besonderen Zugangsbedürfnissen hilft, nach Europa zu reisen.

Accessible Itineraries Berlin Hotel i31

 

Wann habt ihr mit „Travel Breathe Repeat“ und „Accessible Itineraries“ gestartet und warum?
Mit unserem Blog Travel Breathe Repeat haben wir 2016 begonnen, unser Reisejahr zu dokumentieren, um andere in ähnlichen Situationen dazu zu inspirieren, die Welt zu sehen. Aber es hat sich weiterentwickelt und wir haben unseren Fokus auf barrierefreies Reisen erweitert. Wir haben immer Informationen zur Barrierefreiheit in unsere Beiträge aufgenommen, aber wir schreiben jetzt auch spezielle barrierefreie Reiseführer. Mit der Hilfe von Gastautoren bieten wir verschiedene barrierefreie Reisetipps zu einer Vielzahl von Themen, darunter Reisen mit bestimmten chronischen Krankheiten und Reisen im Rollstuhl.
Im Jahr 2018 haben wir unser Unternehmen Accessible Itineraries gegründet, um personalisierte Reiseplanungsdienste anzubieten, einschließlich Beratung und Logistik für Menschen mit besonderen Zugangsbedürfnissen. Unser oberstes Ziel ist es, das Reisen für alle zugänglicher zu machen. Wir wissen, dass die Planung einer Reise, wenn eine Behinderung oder eine Krankheit vorhanden ist, schwierig sein kann und zusätzliche Planung erfordert. Basierend auf unserer Erfahrung, mit einer chronischen Krankheit und einem medizinischen Gerät um die Welt zu reisen, können wir anderen dabei helfen, eine Reise problemlos zu planen. Wir konzentrieren uns auf Europa aufgrund unserer umfangreichen Erfahrung hier zu reisen. Wir waren in fast allen Ländern an vielen Reisezielen (es gibt noch einige auf unserer Liste, aber wir werden es schaffen!).

Was ist bei einer Behinderung alles zu planen?
Wenn Sie eine Behinderung haben, müssen Sie viele Dinge wie den Transport und die Unterbringung gleich planen. Aber es gibt noch eine zusätzliche Komplexität. Möglicherweise müssen Sie auch eine besondere Betreuung am Flughafen arrangieren und sicherstellen, dass die Einrichtungen und Zimmer Ihres Hotels für Rollstuhlfahrer zugänglich sind. Es sind weitere Recherchen erforderlich, um sicherzustellen, dass Ihre Anforderungen erfüllt werden.

Würdet ihr sagen, dass alle Länder im Umgang mit körperlichen Einschränkungen gleich gut aufgestellt sind? Welche Länder würdet ihr als die am besten erreichbare Reiseziele empfehlen?
Es gibt definitiv Unterschiede zwischen den Ländern in Bezug auf die Barrierefreiheit. Dies kann sowohl an der physischen Landschaft als auch an der Infrastruktur liegen. In Europa empfehlen wir Deutschland, die Niederlande und die Schweiz.

Wie gut entwickelt schätzt ihr die aktuelle Barrierefreiheit in der Tourismusbranche in Deutschland ein? Können Dinge verbessert werden?
Wir glauben, dass die deutsche Tourismusbranche eine Führungsposition in Bezug auf die Barrierefreiheit eingenommen hat. Insbesondere Berlin gilt zu Recht als eine der besten barrierefreien Städte der Welt. Wir empfanden es immer als leicht, uns in diesem Land zurechtzufinden, und das Maß an Transparenz und Informationen über die Barrierefreiheit war beeindruckend (was auch wichtig ist).

Welchen Rat würdet ihr schließlich jemandem geben, der reisen möchte, es aber nicht wagt, wegen einer Behinderung, und / oder aus Angst vor mangelnder Erreichbarkeit?
Informieren Sie sich ausführlich über Ihr Reiseziel, bevor Sie mit der Planung der Einzelheiten beginnen, damit Sie sich sicherer fühlen, dass Sie sich auf Ihrer Reise wohlfühlen werden. Es gibt mehr Informationen über Reisen und Reiseziele als jemals zuvor, von Websites des Tourismusverbandes über Blogs bis hin zu sozialen Medien. Es gibt also viele Orte, an denen Sie nach Rat suchen und fragen können. Wenn Sie mit einem Begleiter, Partner oder Freunden reisen, stellen Sie sicher, dass Sie sich auf der Reise an Ihren Bedürfnissen orientieren, bevor Sie losfahren. Wenn Sie wissen, dass Sie mehr Ruhe brauchen oder bestimmte Aktivitäten nicht ausführen können, sprechen Sie zuerst darüber.